Was ist eine Image-Map?

Du bist hier:
< Alle Themen

Bei einer Image-Map handelt es sich um eine Grafik, welche über eine, oder mehrere Verweisflächen verfügt. Die Verweisungen auf einer Image-Map werden mit Links zu externen, oder internen Webseiten versehen und können alternativ auch als Anker verwendet werden, welche zu Informationen auf der gleichen Seite führen.

Wann wird eine Image-Map verwendet?

Es gibt viele denkbare Szenarien, in denen die Verwendung einer Image-Map durchaus Sinn macht.
Die sind einige Beispiele für sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten einer Image-Map:

  • Essen
  • Landkarten
  • Outfits
  • Affiliate-Marketing

Werden beispielsweise Outfits in einem Beitrag vorgestellt, so kann mit der Hilfe Image-Map praktisch einfach Affiliate-Marketing betrieben werden, indem auf die vorgestellten Artikel innerhalb der Image-Map verlinkt werden, natürlich in Verbindung mit einem Affiliate-Programm, sodass passiv Geld verdient wird, wenn ein Nutzer ein Produkt über den Link erwirbt. Die Anwendungsmöglichkeiten einer Image-Map sind, in diesem Bereich, quasi grenzenlos, da auch auf einzelne Zutaten einer Mahlzeit etc. verlinkt werden kann. Fernab von Affiliate-Marketing wird eine Image-Map auch oft dann verwendet, wenn man die Usability einer Webseite erhöhen möchte. So kann zum Beispiel auf verschiedene Kontinente verlinkt werden, wenn Landkarten in einem Beitrag verwendet werden.

Vorteile einer Image-Map

Wie bereits erwähnt, kann die Usability einer Webseite, durch das Verwenden einer Image-Map, drastisch gesteigert werden. Nutzer haben so die Möglichkeit, sich intuitiv durch eine Webseite zu bewegen und erhalten schneller Zugriff, auf weitere Informationen, da eine separate Suche zu anderen Artikeln so entfällt. In Verbindung mit Affiliate-Marketing ist die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein Nutzer ein Produkt kauft, da er mit einer Image-Map vereinfachten Zugriff auf die Artikel erhält.

Nachteile einer Image-Map

Erkennen Nutzer eine Image-Map nicht als solche, so kann es passieren, dass diese als Navigationsmöglichkeit entfällt. Dies kann die Orientierung auf der Webseite einschränken und ist in diesem Fall eher negativ für die Usability. Eine Image-Map sollte daher niemals die einzige Möglichkeit sein, sich auf einer Webseite orientieren zu können und es sollten alternative Navigationsmöglichkeiten geboten werden. Auch die Barrierefreiheit einer Webseite kann unter einer Image-Map leiden, sollte sie nicht richtig eingerichtet sein, da bei textbasierten Browsern, oder Browsern bei welchen die Grafiken deaktiviert wurden dazu kommt, dass die Image-Map nicht angezeigt wird. Oftmals folgen Suchmaschinen den Links innerhalb einer Image-Map nicht, da dies ebenfalls eine häufig angewendete Maßnahme aus dem Bereich Black-Hat-SEO ist, um Spam zu betreiben.

 

Zurück Was ist eine Bounce-Rate?
Weiter Was ist eine semantische Analyse?
Inhaltsverzeichnis