Was ist iOS?

Du bist hier:
< Alle Themen

iOS ist Apples Antwort auf Android und stellt ein Betriebssystem für Smartphones und Tablets dar. Mittlerweile gibt es iOS und iPadOS, wobei iOS das Betriebssystem für Smartphones darstellt und iPadOS für Tablets. Zwischenzeitlich waren beide Betriebssysteme unter dem Namen iOS vereint. iOS und iPadOS werden ausschließlich auf Apple-Geräte aufgespielt.

iOS gegen Android

Die beiden Betriebssysteme iOS und Android unterscheiden sich teilweise deutlich voneinander. Während Android eine freie Software ist und oftmals an andere Hersteller lizensiert wird, wird iOS ausschließlich für die Geräte von Apple selbst verwendet und nicht an dritte weitergegeben. Sowohl iOS, als auch Android basieren auf jeweils unterschiedlichen, älteren Unix-Betriebssystemen. International weißt iOS lediglich einen Marktanteil von 27,4% auf und ist damit deutlich seltener vertreten, als Android. Dies liegt aber wohl vor allem daran, das iOS eben nur auf Apple-Geräte zum Einsatz kommt und Android auch von zig anderen Herstellern, als nur Google selbst, genutzt wird. Ob das eine Betriebssystem nun besser ist, als das andere, liegt wohl eher im Auge des Betrachters. Manch ein Nutzer verwendet gerne iOS, ein anderer Android.

Pelagianismus und iOS

Schon mehrmals wurde Apple vorgeworfen, das sie einige Features für iOS nicht selbst entwerfen und entwickeln, sondern schlichtweg einfach klauen. Des Öfteren wurden von Drittanbietern entwickelte Apps nicht in den AppStore aufgenommen, jedoch in ein späteres iOS implementiert, teilweise sogar mit gleichem Namen, wie die ursprüngliche Anwendung. Chip Online hat hierzu einen Bericht geschrieben und eindeutig festgestellt, das beispielsweise das Control Center auf der Anwendung SB-Setting basiert, welche über den Cydia Store vertrieben wurde und nicht aus Apple Feder stammt.

Kritik an iOS

Die Liste der Kritik an iOS ist tatsächlich sehr lang. Häufig wird Apple beispielsweise vorgeworfen, das Aktualisierungen wissentlich so programmiert werden, das ältere Geräte, nach dem Aufspielen, deutlich langsamer werden. Der Gedanke dahinter soll sein, das Apple Nutzer dazu zwingen möchte, ein neues Apple-Gerät zu erwerben, um so wieder die gewohnte Geschwindigkeit zu erhalten. 2017 wurde aus diesen Vorwürfen dann Tatsache, als John Poole eine iOS Funktion entdeckte, welche die Prozessortaktfrequenz ältere Geräte künstlich drosselte, sobald die Ladungsträgerkapazität des verbauten Akkus geringer geworden ist. Frankreich reichte daraufhin Klage gegen Apple ein, da dies laut geltender Gesetze verboten ist.

 

Zurück Was ist ein Jailbreak?
Inhaltsverzeichnis