Geldverdienen durch Affiliate-Marketing

Du bist hier:
< Alle Themen

Es ist mit der Hilfe verschiedener Affiliate-Marketing-Maßnahmen möglich, durch das Einblenden von Werbung auf einer Webseite, Geld zu verdienen.

Wie verdient man mit Affiliate-Marketing Geld?

Es gibt unterschiedliche Affiliate-Marketing Maßnahmen, die je nach eigenem Belieben genutzt werden könne, um Werbeeinnahmen mit einer Webseite zu erzielen.

Folgende Affiliate-Marketing Maßnahmen sind sehr beliebt:

  • Pay-per-Click:
    Bei dieser Maßnahme wird ein Preis festgelegt, welcher dann zu zahlen ist, wenn ein Nutzer auf eine Werbeanzeige klickt und einem Link folgt. Bei Pay-per-Click liegt es an den Anbietern der Werbung, wie hoch diese positioniert wird, da praktisch um die besten Positionen gekämpft wird. Der Anbieter, welcher am meisten Geld ausschüttet erhält, in der Regel, die beste Position.
  • Pay-per-Lead:
    Anders als bei Pay-per-Click, wird bei Pay-per-Lead erst dann Geld ausgeschüttet, wenn ein Nutzer auf die Werbung klickt und anschließend einen erfolgreichen Lead produziert. In welcher Form dieser Lead stattfindet, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Ein Lead kann beispielsweise das Anmelden bei einem Newsletter sein.
  • Pay-per-Sale:
    Bei Pay-per-Sale handelt es sich um die potentiell schwierigste Maßnahme, um mit Werbung Geld zu verdienen, da erst dann Geld ausgeschüttet wird, wenn einer Nutzer, über die eigeblendete Werbung auf einer Webseite landet und dort etwas kauft und bezahlt.
  • Pay-per-View:
    Da es sich bei Pay-per-View um das einfachste Model handelt, wird hierbei auch am wenigsten Vergütung ausgeschüttet. Bei dieser Maßnahmen wird eine Vergütung produziert, sobald dem Nutzer Werbung eingeblendet wird. Nutzer müssen keine weitere Interaktion mit der Werbung durchführen, damit eine Vergütung ausgeschüttet wird. Gängige Praxis ist es, das pro 1000 eingeblendeten Werbungen rund fünf Euro ausgeschüttet werden.
  • Lifetime-Vergütung:
    Die Lifetime-Vergütung ist praktisch eine Kombination aus Pay-per-Sale und weiteren Interaktionen eines Nutzer, mit den gekauften Produkten. So wird zum Beispiel auch dann eine Vergütung ausgeschüttet, wenn ein Nutzer in einer gekauften App weitere Käufe tätigt.
  • Airtime-Vergütung:
    Die aus dem Telekommunikationsbereich stammende Maßnehmen der Airtime-Vergütung ist oft eine Kombination aus Pay-per-Sale und der Lifetime-Vergütung. Kauft ein Nutzer beispielsweise ein Handy, in Verbindung mit einem Vertrag, so wird hierfür eine Vergütung ausgeschüttet und zusätzlich immer dann, wenn der Nutzer über das Vertragshandy telefoniert.

Lohnt sich Affiliate-Marketing?

Ab sich das Geldverdienen durch Affiliate-Marketing für eine bestimmte Webseite lohnt, ist pauschal nicht zu beantworten, da dies stark von der jeweiligen Webseite abhängt. Hat eine Webseite beispielsweise sehr wenige Besucher, so ist es ratsam, sich erst einmal darauf zu konzentrieren, mehr Traffic zu generieren, durch beispielsweise das Anwenden von Suchmaschinenoptimierung. Auch bei Webseiten, die eigene Produkte verkaufen, kann es möglicherweise das eigene Geschäft schädigen, wenn Werbung von der Konkurrenz eingeblendet wird, sodass Nutzer dazu neigen könnten, auf einer fremden Webseite einzukaufen.

 

Zurück Amazon-SEO
Weiter Push-Marketing und Pull-Marketing
Inhaltsverzeichnis